1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kent Naganos Vertrag verlängert

Kent Naganos Vertrag als Chefdirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin (DSO) wird bis 2008 verlängert.

Das DSO sei das Flaggschiff der Rundfunk-Orchester und -Chöre und erhalte höhere Zuwendungen, wie sie von Nagano gefordert worden waren, sagte Ernst Elitz, Intendant von DeutschlandRadio. Der Sender ist ROC-Hauptgesellschafter. Auf DeutschlandRadio-Initiative ist der bis jetzt im Gesellschaftervertrag von 1994 festgeschriebene Etat von
28,63 Millionen Euro um 1,8 Millionen Euro erhöht worden, nachdem dazu auch die zu 35 Prozent beteiligten Bundesrepublik Deutschland als zweitgrößter Gesellschafter dazu bereit war.

Elitz betonte, dass die Verbesserungen für das DSO nicht zu Lasten der übrigen drei ROC-Ensembles gehen, die ihren eigenen Etat haben und künftig auch Sponsorenmittel einwerben können. Die 1,8 Millionen Euro dienen dem Ausgleich der auf Grund von Tariferhöhungen steigenden Personalkosten und der Aufstockung des DSO auf 114 Planstellen.

  • Datum 22.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1jc3
  • Datum 22.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1jc3