1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Keine Rettung für Haie?

Jedes Jahr werden Millionen von Haien getötet, zugleich vermehren sie sich nur langsam. Viele Haiarten sind deshalb vom Aussterben bedroht. Eine Welt ohne Haie – das könnte bald Realität werden.

Audio anhören 02:57

Keine Rettung für Haie? – das Top-Thema als MP3

Der Hai hat den Ruf, eine gefährliche Bestie zu sein. Dabei sterben pro Jahr nur etwa fünf Menschen durch Haiangriffe. Viel mehr Haie sterben hingegen durch die Hand von Menschen. Nach Angaben des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) wurden im Jahr 2000 etwa 100 Millionen Haie gefangen. Mittlerweile sind mindestens 70 Haiarten vom Aussterben bedroht. Der Bestand mancher Arten hat sich um bis zu 90 Prozent verkleinert.

Heike Finke, Artenschutz-Expertin des NABU, erklärt, dass viele Haie erst nach mehr als 20 Jahren geschlechtsreif sind. Meistens wird der Hai jedoch gefischt, bevor er sich vermehren kann. Im Gegensatz zum Tiger, der ebenfalls vom Aussterben bedroht ist, kann man Haie nicht in Zoos züchten. Finke sagt: „ Wenn sie weg sind, dann ist die Art für immer weg.“

Haie werden für sehr unterschiedliche Zwecke gefangen. In Deutschland werden sie zu Steaks verarbeitet. In China wird der Knorpel in der Medizin benutzt, weil er angeblich gegen Krebs hilft. Sportfischer haben es auf die Zähne des Hais abgesehen, die sie als Trophäen tragen. In China und Japan ist eine Suppe aus Haifischflossen eine Delikatesse. Oft schneiden die Fischer den Tieren die Flossen ab, und werfen den lebenden Körper dann einfach wieder ins Meer.

Um die Haie schützen zu können, muss die Wissenschaft mehr über sie erfahren. „Es fällt uns schwer, die Tiere unter Wasser zu beobachten“, erklärt Finke. Erkenntnisse über die Meerestiere sind aber wichtig, um Haischutzgebiete festzulegen. Außerdem muss man die Zeiten bestimmen, in denen die Tiere gebären und in denen deshalb nicht gefischt werden darf. Es ist nicht klar, ob das die Haie retten kann. Einige Haiarten stehen schon seit Jahren auf der Roten Liste. Im September 2014 sind fünf weitere hinzugekommen.


Glossar

sich vermehren
– hier: sich fortpflanzen; die Anzahl vergrößern

aus|sterben – aufhören zu existieren (bei Tier- oder Pflanzenarten)

Bestie, -n (f.) – das gefährliche Lebewesen

Bestand, Bestände (m.) – hier: die Anzahl von etwas (z. B. Tiere)

Artenschutz (m., nur Singular) – der Schutz von Tieren und Pflanzen, die vom → Aussterben bedroht sind

Experte, -n/Expertin, -nen – jemand, der sich mit einem Thema sehr gut auskennt

geschlechtsreif – so, dass man alt genug ist, um sich fortzupflanzen

fischen – Fische fangen

etwas (Tiere oder Pflanzen) züchten – Tiere halten oder Pflanzen besitzen und dafür sorgen, dass sie sich → vermehren

Knorpel (m., nur Singular) – der Bestandteil im Körper eines Lebewesens, der Knochen und Gelenke verbindet

Krebs (m., nur Singular) – hier: eine sehr schlimme, oft lebensgefährliche Krankheit

es auf etwas abgesehen haben – hier: etwas unbedingt haben wollen

Trophäe, -n (f.) – hier: das Körperteil eines Tieres, das man z. B. als Schmuck trägt oder sich an die Wand hängt

Flosse, -n (f.) – hier: das Körperteil eines Fisches, mit dem er sich unter Wasser bewegen kann

Delikatesse, -n (f.) – ein besonders gutes und teures Gericht

schwer|fallen – schwierig sein

Schutzgebiet, -e (n.) – hier: der Ort, an dem bestimmte Tiere nicht gefangen werden dürfen

gebären – ein Kind bekommen; ein Kind zur Welt bringen

Rote Liste (f., nur Singular) – hier: eine Liste von Tieren oder Pflanzen, die vom → Aussterben bedroht sind


Fragen zum Text

1. Welcher Grund wird im Text dafür genannt, dass die Haie aussterben könnten?

a) Das Fangen von Haien hat in den letzten zwei Jahren enorm zugenommen.
b) Es wird mehr für den Schutz von Tigern getan als für den Schutz von Haien.
c) Haie werden getötet, bevor sie geschlechtsreif sind.

2. Welche Aussage über die Verwendung der gefangenen Haie stimmt nicht?
a) Aus ihnen werden Gerichte gemacht.
b) Ihre Körperteile werden als Schmuck getragen.
c) Mit ihren Flossen können Krankheiten geheilt werden.

3. Welche Aussage steht im Text?
a) Die Anzahl aller Tiere im Meer hat sich durch das starke Fischen um 90 Prozent verringert.
b) Seit dem Jahr 2000 wurden 100 Millionen Haie gefangen.
c) Viele Haie können sich erst mehr als 20 Jahre nach ihrer Geburt vermehren.

4. Welches Wort muss man in die Lücke einsetzen? „Die Wissenschaft weiß nicht genug … Haie.“
a) über
b) von
c) durch

5. Welches Wort muss man in die Lücke einsetzen? „Viele Haie sterben … Sportfischer.“
a) für
b) durch
c) von


Arbeitsauftrag
Welchen Stellenwert haben Haie in eurem Land? Sind sie gefürchtet? Gelten sie als Delikatesse? Wie wichtig ist für euch der Artenschutz auch für Haie?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads