1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nahost

Keine Nachricht von entführten Deutschen, Video aus Leipzig

Im Fall der beiden im Irak entführten Deutschen gibt es weiterhin keine neue Entwicklung. "Wir sind mit Geduld und Umsicht dabei, die beiden deutschen Landsleute wieder in Freiheit zu bringen", sagte Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) am Mittwoch (8.2.2006) in Berlin. In der Sache habe er aber nichts Neues mitzuteilen. Die beiden Leipziger waren vor mehr als zwei Wochen in der irakischen Stadt Baidschi verschleppt worden.

Der Arbeitgeber der beiden Verschleppten wandte sich in einer Videobotschaft direkt an die Entführer im Irak. Darin bitte Geschäftsführer Peter Bienert die Entführer, Kontakt aufzunehmen, bestätigte Sprecherin von Cryotec am Mittwoch Angaben der "Sächsischen Zeitung" von Donnerstag. Das Video wurde zunächst auf Englisch und Arabisch von der Deutschen Welle ausgestrahlt. Seit Sonntag sendete auch der arabische Sender Al-Dschasira den Beitrag um Mitternacht deutscher Zeit. Die Leipziger René Bräunlich und Thomas Nitzschke befinden sich seit 24. Januar in der Gewalt von Entführern.

  • Datum 08.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7xTg
  • Datum 08.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7xTg