1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Keine Liegestühle wegen Wahl in Kroatien

Wegen der Kommunalwahlen in Kroatien können derzeit an den großen Stränden des jüngsten EU-Mitgliedslandes keine Liegestühle und Sonnenschirme ausgeliehen und aufgestellt werden.

Weil erst am kommenden Sonntag in einer zweiten Wahlrunde entschieden wird, welche Partei die Bürgermeister stellt, wurden bis Anfang Juni meist noch keine Konzessionen für das Aufstellen von Liegen und Schirmen erteilt. Denn die Aufträge dazu werden traditionell an enge Parteifreunde vergeben, die sich im Gegenzug gegenüber der Partei spendierfreudig zeigen. 

Trotz der angelaufenen Sommersaison müssen die Urlauber derzeit auf dem meist harten Boden Platz nehmen - oder aber selbst die Ausrüstung mitbringen. Auf der Insel Brač löste die frühzeitige Konzessionsvergabe für den weltberühmten Strand  "Goldenes Horn" (Zlatni Rat) an eine Firma aus dem entfernten Zagreb einen politischen Skandal aus, in dem die Regierung den zuständigen Landrat seines Amtes enthob.  

Die Kommunen vergeben an Private die Berechtigung, auf kommunalen Stränden - und das sind die weitaus meisten -  Liegen und Schirme aufzustellen, um sie an die Touristen zu vermieten. Unter den Urlaubern sind Millionen deutschsprachiger Gäste seit Jahren die wichtigste Gruppe.

is/at (dpa)
 

Die Redaktion empfiehlt