1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Keine Entspannung beim Ölpreis

Die Erhöhung der OPEC-Ölförderung hat an den internationalen Ölmärkten vorerst nicht für Entspannung gesorgt. Bereits am Mittwochmorgen zog der Preis wegen des Hurrikans «Rita» wieder deutlich an. Ein Barrel (159 Liter) leichtes US-Öl der Sorte WTI kostete im asiatischen Handel 67,50 Dollar und damit 1,27 Dollar mehr als bei Handelsschluss am Dienstag. Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) hatte am Dienstag beschlossen, dass angesichts steigender Ölpreise und der Verunsicherung des Marktes Förderreserven von zwei Millionen Barrel «bei Bedarf» auf den Markt gebracht werden. Dieses «Angebot» an die Märkte ist auf drei Monate begrenzt.

  • Datum 21.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7CmC
  • Datum 21.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7CmC