1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Keine Belebung auf dem Arbeitsmarkt - 4 607 900 Menschen ohne Job

Der Frühling setzt sich auf dem Arbeitsmarkt nur zögerlich durch. Die Zahl der Arbeitslosen sank im März witterungsbedingt um 98 300 auf 4 607 900. Der Abstand zum Vorjahresmonat erhöhte sich aber gleichzeitig auf 451 900, berichtete die Bundesanstalt für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg. Die Arbeitslosenquote ging von 11,3 auf 11,1 Prozent zurück. Vor einem Jahr hatte sie noch bei 10,0 Prozent gelegen. Der Vorstandsvorsitzende der Bundesanstalt für Arbeit, Florian Gerster, sagte, der Rückgang der Arbeitslosenzahl beruhe im wesentlichen auf der üblichen Frühjahrsbelebung. Angesichts des wirtschaftlichen Stillstands und des Irak-Kriegs sei eine Besserung am Arbeitsmarkt nicht in Sicht.

  • Datum 03.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3SQY
  • Datum 03.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3SQY