1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Kein Platz für Makaay

Der einstige Bayern-Star Roy Makaay wird zum Auslaufmodell, die Türkei trauert um Jupp Derwall, und die FIFA hat einen neuen Generalsekretär.

Roy Makaay, Quelle: AP

Jubel vorbei: Roy Makaay (rechts) wird in München nicht mehr gebraucht

Nach der Verpflichtung des WM-Torschützenkönigs Miroslav Klose ist der Parade-Sturm der Bayern komplett. Für Roy Makaay ist darin kein Platz mehr. "Ich gehe davon aus, dass Roy Bayern verlassen wird. Es gibt zahlreiche Angebote", sagte Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Als einst teuerster Einkauf der Vereinsgeschichte war der Niederländer 2003 für 19,75 Millionen Euro von Deportivo La Coruna zu den Münchnern gewechselt. "Wir haben damals viel Geld für ihn bezahlt, also wird man uns jetzt ebenfalls was zahlen müssen", sagte Rummenigge über Europas Torjäger des Jahres 2003, der in 129 Bundesliga-Spielen beeindruckende 78 Tore für den FCB erzielte.

Werder sucht Klose-Nachfolger

Werder Bremen sucht nach dem Wechsel von Miroslav Klose zum FC Bayern einen neuen Stürmer. "Natürlich sind wir intensiv dabei, den Markt zu beobachten. Dabei sind wir aber nicht in der Situation, Hals über Kopf handeln zu müssen", sagte Manager Klaus Allofs am Dienstag zu dem teuersten Bremer Transfer in der Fußball- Bundesliga. Alle Versuche, den rund 15 Millionen Euro umfassenden Klose-Transfer in einem Tauschgeschäft mit den Bayern-Profis Lukas Podolski oder Roy Makaay abzuwickeln, seien aber gescheitert.

Große Trauer um Derwall in der Türkei

Der verstorbene Trainer Jupp Derwal, Quelle: AP

Ein Star in der Türkei: Der verstorbene Trainer Jupp Derwall

Der Tod von Jupp Derwall hat in der Türkei große Trauer ausgelöst. Alle Zeitungen würdigten den ehemaligen deutschen Bundestrainer und Coach von Galatasaray Istanbul, der am Dienstag (26.6.07) im Alter von 80 Jahren gestorben ist, mit großen Fotos und Nachrufen auf den Titelseiten. Beim Trainingsauftakt Galatasarays am Mittwoch hielt Präsident Özhan Canaydin eine Trauerrede, auf die eine Schweigeminute folgte. Der Traditionsklub, den Derwall zwischen 1984 und 1989 trainierte, hatte am Dienstag nach der Todesnachricht das Programm seines eigenen Fernsehsenders unterbrochen und bis in die Nacht Sondersendungen gezeigt.

Jerome Valcke wird neuer FIFA-Generalsekretär

Jerome Valcke wird neuer Generalsekretär des Fußball-Weltverbandes FIFA. Dies wurde am Mittwoch in Zürich bekannt. Valcke tritt die Nachfolge von Urs Linsi an, der die FIFA nach fünf Jahren verlassen hatte. Valcke war im Dezember vergangenen Jahres im Zuge der gerichtlichen Auseinandersetzung um Sponsor Mastercard vor einem New Yorker Gericht von FIFA-Präsident Joseph Blatter als Marketing-Direktor freigestellt worden. Nach dem Ende der Auseinandersetzung kehrte Valcke zurück.

Henry Kissinger verfolgt Spiele von Greuther Fürth

Ex-US-Außenminister Henry Kissinger, Quelle: AP

Fan von Greuther Fürth: Ex-US-Außenminister Henry Kissinger

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger informiert sich jede Woche über die Spielergebnisse des Fußball-Zweitligisten Greuther Fürth: "Ich kann Ihnen sagen, es ist ein Jammer", klagt er im Magazin "Leben" der "Zeit". "Seit Jahren scheitern sie oft ganz knapp, manchmal nur wegen des Torverhältnisses, am Aufstieg in die Bundesliga." Kissinger wurde 1923 in der mittelfränkischen Stadt Fürth geboren, floh 1938 aber mit seiner Familie vor den Nationalsozialisten in die USA.

Van Bronckhorst kehrt zurück zu Feyenoord

Der niederländische Fußball-Nationalspieler Giovanni van Bronckhorst kehrt nach vier Jahren beim spanischen Renommierklub FC Barcelona zu seinem Ex-Verein Feyenoord Rotterdam zurück. Das gab "Barca" am Mittwoch bekannt. Zwar habe "Gio" im Dezember seinen Vertrag bis 2008 verlängert, dabei sei ihm jedoch zugesagt worden, dass er bei einem Angebot von Feyenoord wechseln dürfe. Der linke Außenverteidiger spielte bereits von 1993 bis 98 in Rotterdam, ehe er über die Glasgow Rangers und den FC Arsenal nach Barcelona kam. (tos)