1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kein organisiertes Single-Shopping in den USA

Ein im US-Staat Virginia nach deutschem Vorbild von einer Wal-Mart-Filiale angebotenes Single-Shopping ist nach nur einem Monat wieder abgeschafft worden. Die Wal-Mart-Zentrale wies die Filiale in Roanoke an, die Flirt-Aktion wieder einzustellen. Über die Gründe wurde nichts mitgeteilt. In dem Supermarkt hatten die Kunden freitagabends die Gelegenheit, anderen Singles ihre Flirtbereitschaft mit einer roten Schleife zu signalisieren. An verschiedenen Stellen im Laden gab es so genannte "Flirt Points".

Ein Kunde erklärte, Angestellte hätten ihm gesagt, dass es mehrere Beschwerden gegeben habe. "Ich bin enttäuscht", sagte der 63-jährige Dale Firebaugh, der am Freitag vergeblich zum Single-Shopping erschienen war. "Wo kann jemand, der nicht raucht oder trinkt und der nicht in Bars geht, jemanden treffen?" Die Filiale in Roanoke war in den USA die einzige des Unternehmens, die die Idee von Wal-Mart Deutschland aufgriff.

  • Datum 24.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6xJY
  • Datum 24.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6xJY