1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kein Israel-Preis für Literatur 2015

Die Verleihung von Israels wichtigster Literatur-Auszeichnung fällt aus. Alle Jurymitglieder sind zurückgetreten, um gegen Premierminister Netanjahus Einmischung zu protestieren. Ein neues Preisgremium gibt es nicht.

Die Jurymitglieder traten Medienberichten zufolge zurück, weil Israels Premierminister

Benjamin Netanjahu

auf seiner Facebookseite postete, dass das Kommitee von Personen mit "extremen Ansichten" aus dem linken Flügel unterwandert sei. Ausgeschlossen wurden die Literaturprofessoren Avner Holtzman und Ariel Hirschfeld sowie der Produzent Haim Scharir. Daraufhin kündigten neben David Grossman auch mehrere andere bekannte Autoren an, den Preis zu boykottieren. Am Montag (09.03.2015) gab der Oberste Gerichtshof bekannt, dass die Verleihung des "Israel-Prize" im Jahr 2015 ausfalle.

Der

Rücktritt der Jury-Mitglieder

war bereits Mitte Februar öffentlich geworden. Sie hatten sich kollektiv dazu entschlossen, weil Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bei der Besetzung des Gremiums mitbestimmen wollte. Als Interrimsbildungsminister kann er über die Zusammensetzung der Jury entscheiden. Netanjahu hatte ein Veto gegen drei Preisrichter im Bereich Literatur eingelegt. Um nun vor dem Termin der Verleihung am 14. Mai 2015, dem Unabhängigkeitstag Israels, ein neues Kommitee einzusetzen, hätte es die Zustimmung des Bildungsministers benötigt. Dieses Amt wird von Benjamin Netanjahu allerdings nur bis zum 15.03. ausgefüllt, ein Nachfolger wird es erst nach den Wahlen am 17. März 2015 geben.

David Grossmann, Foto: apn Photo/Joerg Sarbach

Nominiert für den Israel-Prize: David Grossmann

Der Israel-Preis würdigt seit mehr als 60 Jahren besondere Leistungen und wird in mehreren Kategorien vergeben. Der Schriftsteller David Grossman war für den diesjährigen Literatur-Preis nominiert. Grossman sagte Medienberichten zufolge, Netanjahus Handeln habe die "Freiheit des Geistes, des Denkens und der Kreativität Israels verletzt". David Grossman gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern Israels. Er wurde 2010 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

so/jb (AP, Haaretz)

Die Redaktion empfiehlt