1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kein Golden Globe für "Der Untergang"

Die Tragikomödie "Sideways" von Alexander Payne und Martin Scorseses episches Drama "Aviator" sind die großen Favoriten für die Golden Globes 2004. Die Filme gehen mit sieben sowie sechs Nominierungen in das Rennen um die nach den Oscars begehrtesten Filmpreise in Hollywood.

Der deutsche Hitler-Film "Der Untergang" wurde zwar international viel gelobt, erhielt aber keine Nominierung für einen Golden Globe.

Wie der Verband der Hollywood-Auslandspresse, der alljährlich die Golden Globes vergibt, am Montag (13.12.2004) weiter mitteilte, wurde "Sideways" unter anderem als beste Filmkomödie des Jahres 2004 nominiert. "Aviator" hat unter anderem Chancen auf die Trophäe für das beste Filmdrama.

Der Schauspieler Jamie Foxx erhielt drei Nominierungen. Darunter eine für seine hoch gelobte Darstellung des Schöpfers der Soul-Musik Ray Charles in dem Musikfilm "Ray" als bester Schauspieler.

In der Kategorie Komödie/Musical vergab der Auslandspresseverband neben "Sideways" Anwartschaften auf Golden Globes für "Die Unglaublichen", "Das Phantom der Oper", "Vergiss mein nicht!" und "Ray". "Aviator" tritt im Drama-Fach gegen "Hautnah" an sowie gegen "Wenn Träume fliegen", "Kinsey", "Million Dollar Baby" und "Hotel Rwanda". Golden-Globes-Nominierungen erhielten unter anderem auch die Stars Leonardo DiCaprio, Liam Neeson und Javier Bardem sowie Uma Thurman, Hillary Swank und Nicole Kidman.