1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Kaymer ohne Chance bei British Open

Mit einer indiskutablen 79er-Runde schließt Martin Kaymer die British Open als 70. ab. Tiger Woods ist zwar besser, enttäuscht aber ebenfalls. Sieger Rory McIlroy klettert auf Rang zwei der Golf-Rangliste.

Enttäuschung für den

US-Open-Sieger:

Martin Kaymer verpasste am Schlusstag der British Open die erhoffte Verbesserung und erreichte das Klubhaus mit insgesamt 296 Schlägen als 70. - weiter zurückfallen konnte er nicht mehr:

Vor der Schlussrunde

hatte sein Rückstand auf den Sieger Rory McIlroy satte 17 Schläge betragen. Der Nordire verbesserte sich durch den Sieg auf Rang zwei der Golf-Welt.

Ähnlich schwach wie Kaymer präsentierte sich US-Superstar Tiger Woods. Der 14-malige Major-Sieger, der seit seiner Rücken-OP Ende März lediglich einen Wettkampf bestritten hatte, beendete das älteste noch ausgetragene Turnier der Welt mit insgesamt 294 Schlägen nur knapp vor Kaymer.

Pech mit dem Wetter

"Ich hatte mal wieder Pech mit der Auslosung", sagte Kaymer mit kritischem Blick auf die Wind-Lotterie an der englischen Küste. "Da hast du von vornherein schon drei, vier Schläge mehr auf der Scorecard. Es ist eben schade, wenn so etwas bei einem großen Turnier passiert." Tatsächlich waren die Windbedingungen, mit denen der Deutsche während seiner Runden zu kämpfen hatte, nicht die idealsten: Immer wenn es draußen stürmte, musste Kaymer auf den Platz. Als es windstill war, war die andere Hälfte der 156 Golfprofis unterwegs.

Die Redaktion empfiehlt