1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Katholischer Medienpreis verliehen

In Bonn ist am Montagabend der Katholische Medienpreis 2014 verliehen worden. Preisträger sind in diesem Jahr der "Christ & Welt"-Redakteur Raoul Löbbert und der Fernsehjournalist Marc Wiese.

Löbbert erhielt die Auszeichnung in der Kategorie "Printmedien" für seinen in der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt" erschienenen Beitrag "Die Gnadenabteilung". Darin erzählt er die Geschichte eines ehemaligen Franziskanerklosters am Niederrhein, in dem die Nationalsozialisten behinderte Kinder ermorden ließen.

Für seinen auf ARTE ausgestrahlten Beitrag "Camp 14 - Total Control Zone" wurde der ZDF-Journalist Marc Wiese geehrt. Er hatte über einen Nordkoreaner berichtet, der einem Arbeitslager des kommunistischen Regimes entkommen konnte.

Beide Preisträger hätten in hervorragender Weise bedrückende menschliche Grenzerfahrungen zum Ausdruck gebracht, lobte der katholische Medienbischof Gebhard Fürst. Der Katholische Medienpreis wird seit 2003 von der Deutschen Bischofskonferenz in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Katholischer Publizisten und dem Katholischen Medienverband verliehen.

sd/kk (kna/dw)