1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Katholischer Gottesdienst aus Rheda

Der Deutschlandfunk überträgt den Gottesdienst aus der Pfarrkirche St. Clemens

Katholische Pfarrkirche St. Clemens

Katholische Pfarrkirche St. Clemens

Zelebrant und Prediger ist Pfarrer Thomas Hengstebeck. Die kirchliche Leitung hat Domvikar Msgr. Gregor Tuszynski. Beim heutigen Gottesdienst singen der Kirchenchor, die Schola, der Jugendchor sowie der Junge Chor „ConTakt“ der Pfarrgemeinde unter der Leitung von Dekanatskantor Harald Gokus. Neben anderen Werken erklingen das Kyrie, Gloria und Agnus Dei aus der „Mass Of All Saints“ von Alan Wilson. Harald Gokus spielt auch die Orgel.

In der Predigt setzt sich Pfarrer Hengstebeck mit den zunehmenden Weltuntergangsängsten unserer Zeit auseinander und relativiert sie vor dem Hintergrund eines vertrauensvoll gelebten Christentums.

Die Pfarrkirche St. Clemens

Die Pfarrkirche St. Clemens

Ein Schwerpunkt in der Pfarrei St. Clemens bildet die Kirchenmusik. Für diesen Zweck steht der Gemeinde die bekannte Fischer-und-Krämer Orgel zur Verfügung. Außerdem befindet sich an St. Clemens der Sitz des Dekanatskantors für das Dekanat Rietberg-Wiedenbrück. Die Gottesdienste werden regelmäßig durch den Kirchenchor St. Clemens, den Jugendchor St. Clemens, den Jungen Chor ConTakt und die Choralschola mitgestaltet.

Rheda-Wiedenbrück liegt in Ostwestfalen-Lippe, südlich der Kreisstadt Gütersloh und wurde erst 1970 als Doppelstadt gegründet. Die einzelnen Stadtteile schauen jedoch auf eine viel ältere, wechselvolle Geschichte zurück: Rheda beging 1988 den 900. Geburtstag und Wiedenbrück erhielt vor über 1000 Jahren die Markt-, Münz- und Zollrechte.

Für Fragen oder Anregungen nach dem Gottesdienst steht Ihnen die Pfarrei gerne zur Verfügung. Telefon: 05242 / 44306