1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Katholischer Gottesdienst aus Perl-Nennig

Der Deutschlandfunk überträgt den Gottesdienst aus der Pfarrkirche St. Martin

Katholische Pfarrkirche St. Martin (Perl-Nenning,Saarland)

Katholische Pfarrkirche St. Martin

Zelebrant und Prediger ist Dechant Uwe Janssen. Die kirchliche Leitung hat der katholische Rundfunkbeauftragte des Bistums Trier beim Saarländischen Rundfunk, Wolfgang Drießen.

Die musikalische Leitung übernimmt Frank Kockelmann. Er leitet den Chor und spielt die Orgel während des feierlichen Gottesdienstes in der Pfarrkirche St. Martin.

Schon im Jahr 924 stand im heutigen Perler Stadtteil Nennig eine Kirche zu Ehren des Heiligen St. Martin. Weil die Kirche mit der Zeit zu klein für die Gemeinde wurde, riss man sie 1790 ab. Zehn Jahre später hatten die Nenniger ihre Pfarrkirche wieder aufgebaut. Während des Zweiten Weltkrieges erlitt sie allerdings so viele Schäden, dass sie in den Nachkriegsjahren noch einmal aufgebaut werden musste.

Ob die Römer oder die Kelten den Grundstein für die Gemeinde Nennig vor über 2000 Jahren gelegt haben, ist nicht ganz sicher. Der Name Nennig soll aber auf die Kelten zurückgehen. Mittlerweile ist Nennig ein Ortsteil der Kleinstadt Perl und liegt inmitten des Dreiländerecks von Deutschland, Frankreich und Luxemburg. Besonders bekannt ist Nennig aufgrund eines 10 mal 15 Meter großen Mosaikfußbodens aus römischer Zeit, der zu einer prächtigen Villa gehörte. Erst 1880 entdeckte man das Mosaik. Seitdem lockt es zahlreiche Besucher in den Ort an der Mosel.