1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Katholischer Gottesdienst aus Kranenburg am Niederrhein

Der Deutschlandfunk überträgt den Gottesdienst aus der Stifts- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul

Altarraum der Stifts- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul, Kranenburg (NRW)

Altarraum der Stifts- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul

Zelebrant und Prediger ist Pfarrer Christoph Scholten. Die kirchliche Leitung hat Pater Dr. Philipp Reichling Opream. Der feierliche Gottesdienst wird musikalisch gestaltet vom Kirchen- und Kinderchor St. Peter und Paul unter der Leitung von Philipp Kamps. An der Orgel spielt Dirk Willemsen.

In der Predigt von Pfarrer Christoph Scholten geht es um den zwölfjährigen Jesus, der schon früh seine besondere Sendung durch Gott begreift und Wege geht, die seinen Eltern fremd sind. Drei Tage suchen sie verzweifelt nach ihrem Sohn auf ihrem alljährlichen Weg nach Jerusalem zum Passahfest. Denn sie begreifen noch nicht, dass Jesus im Tempel sein muss, im Hause seines himmlischen Vaters.

Der Ursprung der Kranenburger Kreuzwallfahrt, die zum Bau der Wallfahrtskirche St. Peter und Paul führte, liegt im 13. Jahrhundert. Im Jahre 1280 hatte ein Hirte die Osterkommunion nicht schlucken können oder wollen. Er warf die Hostie in den Hohlraum eines Baumes am Rande des Reichswaldes. Er bereute zwar später seine Tat, doch der Pfarrer konnte die Hostie nicht mehr finden. 28 Jahre später wurde der betreffende Baum gefällt und zu Brennholz verarbeitet. Dabei wurde der Holzkorpus einer Christusfigur gefunden, den man sofort mit dem Hostienfrevel in Verbindung brachte und in der damaligen Kirche zur Verehrung aufstellte. Dank vieler Spenden konnte ab 1406 die schöne spätgotische Stifts- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul errichtet werden. Der bronzene Lebensbaum des Künstlers Bert Gerresheim erinnert heute noch an diese Legende.

Für Fragen oder Anregungen nach dem Gottesdienst steht Ihnen die Pfarrei gerne zur Verfügung. Telefon: 02826 – 226