1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Katholischer Gottesdienst am Pfingstmontag aus Bad Bentheim

Der Deutschlandfunk überträgt den Gottesdienst aus der Klosterkirche Bardel

Klosterkirche Bardel bei Bad Bentheim

Die Klosterkirche

Der feierliche Gottesdienst wird musikalisch gestaltet von dem Chor SI TACEMUS aus Vreden und dem Trommelduo Johnny Lamprecht und DJ Dr. Fofo. Vor dem Hintergrund des Pfingstfestes macht Pater Wilhelm Ruhe deutlich, dass der Heilige Geist die Herzen der Menschen öffnet, sodass sie zur Freude finden. Man kann als Christin oder als Christ seine Mitmenschen getrost wachsen lassen und ihnen neidlos Gutes gönnen. Passend dazu führt Pater Wilhelm Ruhe eine Erzählung an: In jedem Menschen wohnen zwei Wölfe, die sich gegenseitig bekämpfen. Der eine Wolf ist voller Neid, Pessimismus und Egoismus. Der andere Wolf strotzt vor Liebe, Glaube und Hoffnung. Gewinnen kann nur einer – und zwar der, den man am meisten füttert.

Das Franziskanerkloster Bardel liegt direkt an der holländischen Grenze bei Bad Bentheim. Es wurde 1922 gegründet, um Menschen für die Missionarsarbeit in Brasilien zu begeistern. Seitdem sind 300 junge Leute von Bardel aus in die Mission nach Brasilien gezogen. Im Nordosten des Landes, dem Armenhaus Brasiliens leben und arbeiten heute noch einige Franziskaner aus Bardel, außerdem am Amazonas Von außen fällt an der Klosterkirche das große Mosaik auf. Es besteht aus 500.000 einzelnen Steinen und erstreckt sich auf einer Fläche von 50 Quadratmetern. Im Zentrum sieht man den auferstandenen Christus, der die rechte Hand zum Segen hochhält.

Von den neun Patres des Klosters sind nur noch wenige als Lehrer beschäftigt. Viele arbeiten als Landwirte, Organisten oder Seelsorger in der Umgebung. Zum 35. Mal findet in Bardel das Pfingstival statt – ein Festival für musikbegeisterte Christinnen und Christen. Auf dem Programm stehen Mitmachkonzerte und Auftritte unterschiedlichster Gruppen. Auch das hauseigene Brasilien-Museum der Franziskaner ist geöffnet. Neben dem Pfingstival organisiert das Kloster auch jährliche Hungermärsche, Konzerte und das Mitleben im „Kloster auf Zeit“.

Nach dem Gottesdienst haben Hörerinnen und Hörer Gelegenheit anzurufen: bis 13 Uhr unter den Nummern 05924 -787-221 und 05924- 787-257.