1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gottesdienst vom Deutschlandfunk

Katholischer Gottesdienst am Ostersonntag aus Jüchen

Der Deutschlandfunk überträgt den Gottesdienst aus der Pfarrkirche St. Jakobus der Ältere

Deutschland Katholische Pfarrkirche St. Jakobus der Ältere, Jüchen (NRW)

Die katholische Pfarrkirche St. Jakobus der Ältere

Zelebrant und Prediger ist Regionaldekan Ulrich Clancett. Die kirchliche Leitung hat Pfarrer Dr. Peter Dückers. Der Gottesdienst wird musikalisch aufwändig gestaltet. Die Kirchenchorgemeinschaft Jüchen, Hochneukirch und Otzenrath und die Jüchener Kantorei singen die eigens für den heutigen Gottesdienst komponierte Missa paschalis von Wilhelm Junker. Der Komponist Wilhelm Junker hat auch die musikalische Leitung des Gottesdienstes und spielt die Orgel. Außerdem wird der Gottesdienst vom Blechbäserquintett International Brass begleitet.

Die Predigt bezieht sich auf das Osterevangelium des Johannes. Hier gibt es – was seltsam anmutet – ein heiliges Wettrennen zum Grab. Nichts von Ruhe und Besinnlichkeit. Johannes und Petrus laufen am Ostermorgen hektisch zum leeren Grab. Zu unglaublich ist die Botschaft, die die beiden in Bewegung setzt. Zu groß die Angst, zu spät zu kommen, etwas Wesentliches zu verpassen. Aber, so Pfarrer Ulrich Clancett, Auferstehung kennt weder Zeit noch Hektik. Sie geschieht. Einfach so, ohne, dass es da etwas zu sehen gäbe. Bis vielleicht auf ein paar benutzte Leinenbinden, die, wie bei der Abreise aus einem Hotelzimmer, der Gast in aller Ruhe fein säuberlich zusammengelegt hat. Dieser Gast im Grab war kein Geringerer als Jesus Christus selbst, der sich auch heute noch als der Lebende entdecken lässt.

Deutschland Katholische Pfarrkirche St. Jakobus der Ältere, Jüchen (NRW)

Innenansicht der Pfarrkirche

Gut 25.000 Einwohner zählt die Großgemeinde Jüchen insgesamt, etwa 6000 davon wohnen im Ortsteil Jüchen. Der Braunkohle-Tagebau prägt die Gemeinde Jüchen seit Jahrzehnten in existentieller Weise, drei ihrer Ortschaften mussten ihm weichen. Die ländlich geprägte Gemeinde liegt am Rand von Mönchengladbach, nicht weit von Köln und Düsseldorf entfernt, im Rhein-Kreis Neuss. Die Pfarrkirche St. Jakobus ist Ende des 19. Jahrhunderts entstanden und gilt als ein sehenswertes Denkmal neugotischer Kirchenbaukunst.

Verantwortliche Redakteurin: Dr. Silvia Becker, Katholische Hörfunkbeauftragte