1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Katerina aus Tschechien

Deutsch sprechen zu können, ist für Katerina wichtig. Sie lernt nämlich gern Menschen anderer Länder kennen. Ein Rätsel sind ihr allerdings die Grammatikregeln und zwei Worte, von denen es eines gar nicht gibt.

Name: Katerina

Land: Tschechien

Geburtsjahr: 1988

Beruf: Lehrerin

Ich lerne Deutsch, weil …
ich so eine neue Sprache und eine andere Mentalität kennenlernen kann.

Mein erster Tag in Deutschland war …
ein bisschen hektisch, weil ich ganz viel verstanden habe, aber wenig antworten konnte.

Das ist für mich typisch deutsch:
Viele Regeln, die auch eingehalten werden.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Dresden – wegen des Kulturlebens und der Geschichte.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Warum es so viele Grammatikregeln gibt und gleichzeitig so viele Ausnahmen.

Mein deutsches Lieblingswort:
Maulwurfshügel, weil es niedlich klingt und schwer auszusprechen ist.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„Grießbrei“ und „Greisbrei“.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
„Es gibt keine Rosen ohne Dornen“.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Lasst euch nicht abschrecken! Fahrt nach Deutschland und hört die Leute Deutsch sprechen.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Wie heißt das Gericht denn nun? „Grießbrei“ oder „Greisbrei“?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Downloads