1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Katar: Erster Neubau einer christlichen Kirche seit 1300 Jahren

Der arabische Golfstaat Katar hat dem Bau der ersten christlichen Kirche seit dem 7. Jahrhundert zugestimmt. Wie die US-Zeitung "The Christian Science Monitor" (10.11.) berichtete, soll Anfang 2006 in der Hauptstadt Doha mit der Errichtung einer anglikanischen Kirche begonnen werden. Seit dem Aufkommen des Islams war keine christliche Kirche mehr in dem muslimischen Land gebaut worden.

Das Grundstück für den Kirchbau stellte der liberale Emir von Katar, Scheich Hamad bin Khalifa al-Thani, zur Verfügung. Ohne seine Unterstützung hätte es niemals eine Kirche gegeben, sagte der anglikanische Bischof von Zypern und den Golfstaaten, Clive Handford, der Zeitung. Weltweit gibt es 77 Millionen Anglikaner. Für sieben Millionen US-Dollar soll ein Kirchenkomplex mit Bücherei, Café, Wohnunterkünften und einem Konferenzraum entstehen.

Die Kirche soll aus Rücksicht auf die muslimische Bevölkerung Katars keinen Kirchturm und kein frei stehendes Kreuz erhalten. "Wir sind Gäste in diesem Land und möchten Rücksicht auf unsere Gastgeber nehmen", sagte Bischof Hanford. Die anglikanische Gemeinde von Katar umfasst nach Schätzungen etwa 7.000 bis 10.000 Mitglieder. Seit mehreren Jahrzehnten werden die Gottesdienste der Gemeinde in den Räumen einer englischen Sprachschule in Doha abgehalten.

  • Datum 13.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7Rq5
  • Datum 13.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7Rq5