1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Kartellamt verlängert Frist zu Springer-ProSiebenSat.1-Fusion

Der Axel Springer AG bleibt rund ein Monat mehr Zeit, die Bedenken des Bundeskartellamtes gegen eine Übernahme des TV-Konzerns ProSiebenSat.1 auszuräumen. Die Wettbewerbsbehörde verlängerte am Montag die Frist für die kartellrechtliche Prüfung der geplanten Transaktion bis zum 20. Januar. Springer habe den Antrag auf Fristverlängerung damit begründet, dass sich die konkrete Gestaltung des Vorhabens aus den Verhandlungen ergebe, die parallel mit der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) geführt würden. Dabei gehe es insbesondere um die Einrichtung eines unabhängigen Medienbeirates. Kartellamtspräsident Ulf Böge erklärte, die Fristverlängerung diene der Prüfung, ob sich der Sachverhalt entscheidungsrechtlich verändere. Ursprünglich hatte die Behörde bis zum 27. Dezember zu einer Entscheidung kommen wollen.

  • Datum 19.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7fi4
  • Datum 19.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7fi4