1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Kartellamt rettet n-tv mit Ja zu Übernahme vor dem Aus

RTL darf den Nachrichtensender n-tv übernehmen. Das Bundeskartellamt stellte seine wettbewerbsrechtlichen Bedenken hintan, weil der finanzschwache Spartensender bei einer Untersagung wohl vom Bildschirm verschwunden wäre. Das Bundeskartellamt habe die Übernahme weiterer 50 Prozent an n-tv durch RTL nur erlaubt, weil die Voraussetzungen für eine Sanierungsfusion gegeben seien, teilten die Wettbewerbshüter am Mittwoch mit. Ohne die Übernahme hätte n-tv das Aus gedroht. Damit griffen die gesetzlichen Voraussetzungen, die eine Genehmigung in diesem Sonderfall vorsehen. RTL versicherte, mit der vollständigen Übernahme sei die langfristige Finanzierung des 1992 gegründeten Nachrichtensenders gesichert. Seit 2002 hatten RTL und der US-Nachrichtensender CNN jeweils 50 Prozent der Anteile an n-tv gehalten. Ende November 2005 hatte die Bertelsmann-Tochter RTL mitgeteilt, die 50-prozentige Beteiligung des US-Nachrichtensenders übernehmen zu wollen.

  • Datum 12.04.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8G1B
  • Datum 12.04.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8G1B