1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

Karteileiche

Bei einer Karteileiche gibt es keine Beerdigung. Denn Karteileichen sind nur kleine Karten aus Papier, die man nicht mehr braucht.

Eine Kartei besteht aus kleinen Karten, und man findet sie zum Beispiel beim Arzt oder bei einer Behörde. In der Kartei werden persönliche Informationen von verschiedenen Menschen gesammelt, zum Beispiel Geburtsdatum und Adresse. Eine Leiche ist eigentlich der Körper eines toten Menschen. Doch bei einer Karteileiche gibt es keine Beerdigung. Als Karteileiche bezeichnet man auch eine Akte, die nicht mehr gebraucht wird. Eine typische Karteileiche entsteht, wenn Herr Schmidt den Zahnarzt wechselt und sich beim alten Zahnarzt nicht abmeldet. Seine Karteikarte wird weiter unter "S" geführt, aber nicht mehr benutzt. Sie gerät in Vergessenheit und wird zur Karteileiche.

Autorin: Hanna Grimm

Redaktion: Shirin Kasraeian

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema