1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kannibalistisches zum Weihnachtsfest

Mit einem Schock-Weihnachtslied hat das britische Warenhaus "B and Q" seine Kunden empört: Statt der üblichen harmlosen Weihnachtsgesänge und Schlittenglockengerassel schallte der Song "Christmas Time in Hell" (Weihnachten in der Hölle) der Band "Satan and the Damned" durch die Gänge des Marktes in Stockport in Nordwestengland. Im Text des Liedes aus der US-Cartoonserie "South Park" geht es um Sex, Folter und den kannibalistischen US-Serienmörder Jeffrey Dahmer. Der Kunde Grant Sullivan war entsetzt: "Ich mochte meinen Ohren nicht trauen", sagte er der Zeitung "Sun". Er sei gerade dabei gewesen, mit seiner vierjährigen Tochter einen Weihnachtsbaum zu kaufen.

"B and Q" entschuldigte sich für den Zwischenfall. Der beanstandete Song sei "versehentlich" gespielt worden. Die Platte sei umgehend aus dem Geschäft entfernt worden und werde garantiert nie wieder in Stockport oder irgendeinem anderen Warenhaus der Kette laufen.

  • Datum 01.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9T25
  • Datum 01.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9T25