Kamps-Bäckereien nicht länger italienisch | Wirtschaft | DW | 12.08.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Kamps-Bäckereien nicht länger italienisch

Die Kamps-Bäckereien wechseln erneut den Besitzer. Der italienische Pastaproduzent Barilla verkauft die rund 920 Back-Filialen mehrheitlich an den Frankfurter Fonds ECM. Das teilte Kamps am Donnerstag in Schwalmtal mit. Ein Preis wurde nicht genannt. Der neue Eigentümer will den Angaben zufolge weitere sogenannte Erlebnisbäckereien eröffnen. Bislang gibt es deutschlandweit 13 Backstuben, in den nächsten fünf Jahren sollen es 100 werden.

  • Datum 12.08.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/OjZa
  • Datum 12.08.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/OjZa