1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Kampf gegen heimliche Dickmacher

Die Bundesregierung will einem Zeitungsbericht zufolge irreführende Werbung für Lebensmittel einschränken. Gesundheitsbezogene Etikettierungen wie «kalorienarm» oder «zuckerfrei» sollen künftig nur mit Auflagen erlaubt sein, berichtete die «Berliner Zeitung». Bei Produkten für Kinder sollen sie laut dem Antrag der rot-grünen Koalition, der am Donnerstag im Bundestag eingebracht werden soll, sogar ganz verboten werden, berichtete das Blatt. Verbraucher-Staatssekretär Matthias Berninger sprach der Zeitung zufolge von einem «wichtigen Baustein, um ernährungsbedingte Krankheiten und Übergewicht besonders bei Kindern zu bekämpfen».
  • Datum 04.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4kNN
  • Datum 04.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4kNN