1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Afrika

Kampf gegen die Armutsseuche

Stechmücke Malaria (freies Bildformat Flash-Galerie)

Alle 30 Sekunden stirbt ein Kind an Malaria. Die meisten tödlichen Malariafälle - etwa 90 Prozent - treten in Afrika auf. Die Krankheit ist heilbar, wenn sie rechtzeitig behandelt wird. Meistens überträgt die weibliche Anopheles-Mücke den Erreger. Derzeit wird an 20 Standorten in Afrika ein Impfstoff erprobt. Die Erfahrungen damit stehen im Mittelpunkt einer am Montag gestarteten Konferenz im kenianischen Nairobi. Rund 2000 Wissenschaftler, Mediziner und Gesundheitsexperten beraten bis Ende der Woche, wie der Krankheit beizukommen ist. (dpa/epd/pa)

Audio und Video zum Thema