1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Kampf für fundamentale Menschenrechte in China - Schrifsteller Liu Xiaobo erhält den Friedensnobelpreis

# Chinas Menschenrechtler hatten es kaum zu hoffen gewagt, Chinas Regierung hätte es am liebsten verhindert. Doch allen diplomatischen Drohungen aus Peking zum Trotz: Liu Xiao-bo bekommt den Friedens-Nobelpreis 2010. Das Kommitee in Oslo will Liu ehren - für seinen - so wörtlich - langen und gewaltlosen Kampf für fundamentale Menschenrechte in China. Ob Liu den Preis selbst in Empfang nehmen kann, Anfang Dezember, ist mehr als fraglich: seit Ende letztem Jahr sitzt der Schriftsteller im Gefängnis: seine Rufe nach politischen Reformen sollen verstummen. Untergrabung der Staats-gewalt wird ihm vorgeworfen - nicht zum ersten Mal.

Video ansehen 02:18