1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Kaiserslautern wieder top

Mit einem Sieg in Aachen hat Kaiserslautern die Tabellenspitze der 2. Bundesliga zurückerobert. Auch die Verfolger St. Pauli und Augsburg gewannen. Die Kellerkinder der Liga gaben Lebenszeichen von sich.

Kaiserslauterns Sidney Sam jubelt über seinen ersten Treffer. Foto: picture-alliance/dpa

Lauterns Matchwinner Sam

Zwei Aachener Spieler schauen einem Ball nach, den ein Lauterer an ihnen vorbeigespielt hat. Foto: dpa

Glücklose Alemannia

Ganz souverän holte sich der 1. FC Kaiserslautern die Tabellenführung zurück. Die "Roten Teufel" gewannen am Montagabend (1.2.2010) bei Alemannia Aachen klar mit 3:0 (1:0). Mann des Abends war Sidney Sam, der alle drei Treffer erzielte: in der 18., 81. und 86. Minute, den letzten per Foulelfmeter. Die Aachener vergaben zu viele Chancen und mussten trotz engagierter Leistung die vierte Heimniederlage der Saison hinnehmen. In der Tabelle führt Kaiserslautern jetzt mit 43 Punkten vor dem FC St. Pauli (42) und dem FC Augsburg (37).

Drei Spiele, drei Siege

St. Pauli hatte sich drei Tage lang an der Tabellenspitze sonnen dürfen - nach dem 2:0 (2:0)- Auswärtssieg am Freitag (29.1.2010) beim MSV Duisburg. Damit bauten die Hamburger ihre makellose Erfolgsserie in diesem Jahr auf drei Siege aus. Dieses Kunststück gelang auch dem Tabellendritten FC Augsburg, der am Samstag (30.1.2010) gegen den Vierten Arminia Bielefeld 3:1(1:0) gewann. Der zweifache Torschütze Michael Thurk führt mit jetzt 19 Treffern die Torschützenliste der zweiten Liga an.

Die letzten drei Teams gewinnen

eingeschneite Tribünen im Rostocker Stadion (Foto: AP)

Das Rostocker Ostseestadion versank im Schnee

Nach dem Motto "Totgesagte leben länger" meldeten sich die Kellerkinder zurück. Schlusslicht Rot-Weiß Ahlen gewann gegen Rot-Weiß Oberhausen 1:0 (1:0). Die Oberhausener trennten sich nach dem Absturz auf den 15. Tabellenrang von Trainer Jürgen Luginger. Vorübergehend wird der sportliche Leiter Hans-Günter Bruns als Coach einspringen. Auch der Vorletzte der 2. Liga, der FSV Frankfurt, durfte jubeln: über einen 2:0 (1:0)- Auswärtssieg beim SC Paderborn. Trotz ihrer Erfolge konnten weder Ahlen noch Frankfurt in der Tabelle klettern, denn auch der 16. gewann: Die TuS Koblenz setzte sich gegen Fortuna Düsseldorf mit 1:0 (0:0) durch und versetzte den Aufstiegshoffnungen der Düsseldorfer einen Dämpfer. Die Spielvereinigung Greuther Fürth besiegte Energie Cottbus mit 1:0 (0:0).

Zwei Spiele abgesagt

Die Partie Hansa Rostock gegen den 1. FC Union Berlin fiel ebenso dem Winterwetter zum Opfer wie das Spiel des Karlsruher SC gegen den TSV 1860 München. Die Begegnung in Karlsruhe wird am 17. Februar nachgeholt, die Partie in Rostock am 24. Februar.

Autor: Stefan Nestler
Redaktion: Wolfgang van Kann

Die Redaktion empfiehlt