1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Kaiserslautern verliert erneut

Bundesliga-Absteiger Kaiserslautern unterliegt Union Berlin und verpasst den Anschluss an die Spitze. Duisburg gewinnt gegen Aufsteiger Aalen und macht Boden im Abstiegskampf gut. Der FSV Frankfurt besiegt Sandhausen.

Der 1. FC Kaiserslautern hat den Abstand zu den direkten Aufstiegsplätzen in der 2. Fußball-Bundesliga nicht verkürzen können. Der Bundesliga-Absteiger unterlag am 18. Spieltag auswärts 0:2 (0:1) gegen Union Berlin und kassierte die zweite Saisonniederlage. Erst am letzten Wochenende hatte Kaiserslautern die erste Niederlage der Spielzeit gegen St. Pauli hinnehmen müssen. Somit belegt der FCK weiter Platz drei. Der Tabellenzweite Hertha BSC kann den Vorsprung von vier Punkten aber noch weiter ausbauen. Union Berlin festigte durch das siebte Spiel in Folge ohne Niederlage einen Platz im oberen Mittelfeld.

Der FSV Frankfurt schlug zum Rückrundenauftakt den Tabellen-Vorletzten SV Sandhausen relativ mühelos mit 3:1 (2:0) und kletterte zumindest vorübergehend auf Rang sechs. Damit verdarb der FSV seinem Ex-Trainer Hans-Jürgen Boysen die Rückkehr an den Bornheimer Hang. Für Boysen war es die erste Niederlage als Trainer von Sandhausen. Im dritten Freitagabendspiel schaffte der MSV Duisburg einen 1:0 (0:0)-Sieg über den VfR Aalen und hat vorübergehend vier Zähler Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz.