1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Kaiserslautern so gut wie aufgestiegen

Der 1. FC Kaiserslautern kann nach dem 2:1-Auswärtssieg in Bielefeld schon am Freitag aufsteigen. St. Pauli strauchelt, Rot-Weiß Oberhausen gelingt ein Befreiungsschlag. Rot Weiß Ahlen steht als erster Absteiger fest.

Die Spieler des 1. FC Kaiserslautern jubeln Foto: )Uli Deck, dpa)

"Rote Teufel" erstligareif

Der 1. FC Kaiserslautern hat das Tor zur Fußball-Bundesliga ganz weit aufgestoßen. Die Pfälzer festigten mit dem 2:1 (0:1)-Sieg bei Arminia Bielefeld am Montagabend ihre Tabellenführung in der Zweiten Liga und können den Aufstieg bei acht Punkten Vorsprung und einer um zehn Treffer besseren Tordifferenz gegenüber dem Dritten FC Augsburg in den letzten drei Spielen nur noch theoretisch verspielen. Schon an diesem Freitag könnte mit einem Erfolg gegen Hansa Rostock der Aufstieg perfekt gemacht werden. Der viermalige deutsche Meister gewann durch das Siegtor von Srdjan Lakic in der 86. Minute und drehte wieder einmal das Spiel: Vor 12.700 Zuschauern hatte Christopher Katongo die Ostwestfalen in der 43. Minute per Foulelfmeter in Führung gebracht. Sidney Sam (48.) sorgte kurz nach der Pause für den Ausgleich, kurz vor dem Abpfiff ließ Lakic die Gäste jubeln. Während Lautern den Relegationsplatz bereits sicher hat, ist für die Arminia der Aufstieg auch rechnerisch nicht mehr möglich.

Rot Weiß Ahlen abgestiegen

Spielszene (Foto: dpa)

Ahlen konnte gegen Aachen nicht gewinnen

Zu harmlos, wie schon die gesamte Spielzeit über, agierte Tabellenschlusslicht Rot Weiss Ahlen im vorletzten Heimspiel gegen Alemannia Aachen. Nur ein Sieg hätte den seit Monaten drohenden Abstieg in die 3. Liga noch abwenden können, doch die Westfalen verloren knapp mit 0:1 (0:1). Demai sorgte per Foulelfmeter für den Siegtreffer (35.). Nach der Pause drehten die Ahlener auf und erspielten sich gegen schwache und passive Aachener einige Chancen, von denen sie aber keine nutzen konnten.

Rot-Weiß Oberhausen sammelte dagegen wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Das Heimspiel gegen Energie Cottbus endete nach fünf Oberhausener Toren 4:1 (1:1). Zweimal Schmidtgal (9., 83.), König (73.) und Gordon (86.) trafen ins richtige Tor. Zwischenzeitlich hatte Miletic per Eigentor für den Ausgleich gesorgt. Oberhausen hat nun 40 Punkte und kann nicht mehr direkt absteigen. Außerdem siegte Fortuna Düsseldorf mit 2:0 (1:0) gegen 1860 München. Langeneke sorgte für beide Tore (4., 93.).

Pauli strauchelt

Spielszene (Foto: dpa)

St. Pauli muss wieder um den Aufstieg bangen

Am Freitag (16.04.2010) und Samstag (17.04.2010) wurde das Duell zwischen dem FC St. Pauli und dem FC Augsburg um den zweiten Tabellenplatz fortgesetzt. Nachdem Augsburg freitags mit einem 2:0 (1:0) gegen den MSV Duisburg vorlegen konnte, gelang es St. Pauli am Samstag nicht zu kontern. Die Hamburger verloren bei Union Berlin mit 1:2 (1:1) und haben als Tabellenzweiter nun nur noch einen Punkt Vorsprung auf den FCA.

Im Kellerduell unterlag Hansa Rostock dem FSV Frankfurt mit 1:2 (1:0) und rutschte hinter die Hessen auf Relegationsplatz 16 ab. Vorletzter bleibt die TuS Koblenz, die am Freitag nur ein 2:2 (1:1) gegen den Karsruher SC erreichte. Die SpVgg Greuther Fürth und der SC Paderborn trennten sich schließlich 1:1 (1:1).

Autoren: Andreas Ziemons/Olivia Fritz
Redaktion: Jens Krepela