1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Kahn zur Lage des deutschen Fußballs

Um international spätestens bis zur WM 2006 im eigenen Land wieder konkurrenzfähig zu werden, müssen alle deutschen Fußball-Nationalspieler bei Vereinen spielen, die im internationalen Geschäft tätig sind. Diese Forderung erhebt DFB-Kapitän Oliver Kahn in einem Interview mit der Sport Bild. "Nur so reifen Spieler, und es entsteht das nötige Selbstvertrauen", sagte der 35-Jährige.

Doch selbst, wenn die deutschen Talente unter besten Bedingungen arbeiten würden, rennt nach Meinung von Kahn hinsichtlich der WM 2006 die Zeit davon: "Es wird eng. Wenn man Bastian Schweinsteiger sieht, der ist auch ein Riesentalent. Aber zwei Jahre sind eine kurze Zeit. Er müsste normal auch noch einige Jahre reifen. Aber er spielt wenigstens bei Bayern, hat die Möglichkeit auf höchstem Niveau zu spielen."

Der Bayern-Torwart malt nach dem Vorrundenaus des Vize-Weltmeisters bei der EM in Portugal kein allzu optimistisches Bild von der Zukunft des deutschen Fußballs: "Wenn ich zynisch wäre, müsste ich sagen, dass das, was wir bei der EM gebracht haben, ein Spiegelbild der momentanen Situation in Deutschland ist. Und zwar nicht nur im Fußball."

  • Datum 30.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5Fep
  • Datum 30.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5Fep