1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kafkas Bücher sind zurück

Die Franz-Kafka-Gesellschaft in Prag erhielt jetzt die nahezu gesamte rekonstruierte Bibliothek Franz Kafkas (1883-1924). Die Sammlung wurde durch wertvolle Erstausgaben des Schriftstellers ergänzt. Der Bestand von Kafkas Literatursammlung wurde in jahrelanger Arbeit von einem Stuttgarter Antiquar zusammen gestellt. Mehr als 1000 Bücher und Zeitschriften übergab nun die Firma Porsche, die den Bestand erworben hatte, an die Gesellschaft.

Kafkas "Handbibliothek" war erstaunlich klein. Dies wird auf seine beengten Wohnverhältnisse, seinen Geiz und schließlich seine spätere schwere Erkrankung zurückgeführt. Die Wege, die Kafkas Bibliothek nach der Deportation seiner Schwester nach Theresienstadt genommen hat, sind bis heute nicht lückenlos aufgeklärt. "Jetzt kommt nach Prag, was dort auch hingehört", sagte der Verleger Klaus Wagenbach, der schon 1958 eine Liste der Kafka-Bibliothek veröffentlicht hatte.

  • Datum 29.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1QJv
  • Datum 29.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1QJv