1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Küssen – hier beliebt, da verboten, dort unwichtig

Nicht überall auf der Welt küssen sich die Menschen so selbstverständlich wie in Europa. In manchen Staaten ist das Küssen sogar verboten. Und in vielen Gegenden der Welt finden die Menschen das Küssen gar nicht wichtig.

Audio anhören 02:51

Küssen – hier beliebt, da verboten, dort unwichtig – das Top-Thema als MP3

Ein Kuss hat viele Vorteile, wie verschiedene Forscher in wissenschaftlichen Untersuchungen herausgefunden haben: Küssen macht schlank. Küssen macht gesund. Küssen ist gut für die Haut. Es kann sogar das Immunsystem stärken. Und Küssen macht glücklich. Menschen, die viel küssen, sollen mehr Erfolg im Beruf haben. Angeblich haben sie sogar weniger Autounfälle.

Heutzutage wird in Europa überall geknutscht – auch in der Öffentlichkeit. Früher war das nicht so. Der erste Kuss, der öffentlich in einem Film gezeigt wurde, war 1896 zum Beispiel ein Skandal. Und auch heute gibt es immer noch Menschen, die weggucken, wenn sich etwa zwei Männer oder zwei Frauen küssen. Das gehört aber mittlerweile zur Normalität. Hier!

In einigen Ländern der Welt kann man für einen Kuss ins Gefängnis kommen. In Dubai zum Beispiel. Dort ist ein Kuss in der Öffentlichkeit strikt verboten – wie in anderen arabischen Ländern auch. Auch in den USA gibt es in manchen Orten noch Kussverbote: In Teilen des US-Bundesstaats Connecticut zum Beispiel ist es Paaren untersagt, sich sonntags zu küssen. Doch die alten Gesetze aus den USA werden heute sicherlich nicht mehr ernsthaft angewandt.

Es gibt aber auch Gegenden in der Welt, da findet man den Kuss einfach nicht so wichtig. US-Forscher haben herausgefunden: Von 168 Volksgruppen aus allen Kontinenten misst mehr als die Hälfte dem Kuss wenig oder gar keine Bedeutung bei. Zu eklig, zu erotisch. Die Forscher vermuten, dass die Freude am Küssen mit dem sozialen Gefüge zu tun hat, in dem die Menschen leben. Denn in stärker industrialisierten Gegenden wird mehr geküsst als in entlegenen Regionen – wie zum Beispiel in den Waldgebieten des Amazonas.


Glossar

Forscher, -/Forscherin,-nen
– ein Wissenschaftler/eine Wissenschaftlerin; jemand, der an einer Forschung arbeitet

etwas heraus|finden – etwas entdecken; etwas feststellen

Immunsystem, -e (n.) – die Fähigkeit des Körpers, Krankheiten zu bekämpfen

etwas stärken – hier: etwas besser machen; etwas stärker machen

heutzutage – in der heutigen Zeit; mittlerweile

knutschen – umgangssprachlich für: sich stark und lange küssen

weg|gucken – umgangssprachlich für: wegsehen; in eine andere Richtung schauen

zur Normalität gehören – normal sein; üblich sein

mittlerweile – inzwischen

strikt – streng

etwas untersagen – etwas verbieten

sicherlich – bestimmt

ernsthaft – hier: tatsächlich; echt

etwas an|wenden – etwas in der Realität durchführen; etwas benutzen

Volksgruppe, -n (f.) – die Gruppe eines Volkes, die kulturelle und historische Gemeinsamkeiten hat

etwas Bedeutung bei|messen – etwas wichtig finden

eklig – so unangenehm, dass man eine starke körperliche Reaktion fühlen kann

erotisch – so, dass etwas/jemand sexuell interessant wirkt

soziale Gefüge, - (n.) – die Art und Weise, wie eine Gesellschaft aufgebaut ist

industrialisiert – so, dass es viel Industrie an einem Ort gibt

entlegen – in einer Gegend, in der es nicht viele Menschen gibt


Fragen zum Text

1. Was stimmt
nicht? Glaubt man den Forschern, sorgt ein Kuss für
a) ein stärkeres Immunsystem.
b) einen schlanken Körper.
c) Autounfälle.

2. Welche Aussage steht im Text?
a) Auch heute sehen manche Menschen noch weg, wenn sich ein Paar in einem Film küsst.
b) Dubai ist nicht der einzige Ort auf der Welt, an dem das öffentliche Küssen verboten ist.
c) Ungefähr 50 der untersuchten Volksgruppen finden das Küssen unwichtig.

3. Was steht im Text? Forscher vermuten, dass …
a) man sich in Gegenden, in denen wenige Menschen leben, öfter und lieber küsst.
b) der Spaß am Küssen mit der Politik in einem Staat zu tun hat.
c) man das Küssen in Gegenden, in denen es viele Menschen und viel Industrie gibt, wichtiger findet.

4. Im Text gibt es viele verkürzte Sätze. Wie würde der folgende Satz aus dem Text lauten, wenn er normal ausgeschrieben wäre? „Hier!“
a) Hier kann man sehen, dass in einigen Ländern der Welt das Küssen verboten ist.
b) Hier in Deutschland ist das Küssen von zwei Männern oder zwei Frauen normal.
c) Heute ist das Küssen normal, aber früher war das anders.

5. Wie würde der folgende Satz aus dem Text lauten, wenn er normal ausgeschrieben wäre? „Zu eklig, zu erotisch.“
a) Viele Volksgruppen finden das Küssen zu eklig und zu erotisch.
b) Viele Volksgruppen sind zu eklig und zu erotisch, um das Küssen wichtig zu finden.
c) Das Ergebnis der Forscher über die Volksgruppen ist zu eklig und zu erotisch, als dass man ihm Bedeutung beimessen kann.


Arbeitsauftrag
Gibt es Orte in eurer Stadt, in denen das Küssen nicht erlaubt ist? An welchen Orten stört es euch, wenn sich zwei Menschen küssen? In der Kirche? Im Kino? Auf einer Parkbank? Am Bahnhof?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads