1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Kühne + Nagel auf dem Parkett

Der internationale Transport- und Logistikkonzern Kühne + Nagel hat sich an der Börse gut 500 Millionen Franken (325 Mio. Euro) beschafft. Kühne + Nagel will damit den größten Teil des Kaufs des Kontraktlogistikunternehmens ACR Logistics mit Sitz in Paris finanzieren. An der Börse wurden 1,7 Millionen eigene Aktien zu einem Preis von je 295,50 Franken (191 Euro) platziert, wie das Unternehmen am Freitagabend (21.10.2005) im schweizerischen Schindellegi mitteilte.

Das Aktienangebot im Umfang von 7,1 Prozent des Aktienkapitals sei bei institutionellen Investoren auf großes Interesse gestoßen. Der Anteil der Aktien im Streubesitz erhöht sich mit dem Schritt von 34,3 auf 41,4 Prozent. An der Schweizer Börse schlossen die Aktien von Kühne + Nagel am Freitag um 0,1 Prozent schwächer bei 295,25 Franken (190,90 Euro). Der Konzern hatte Anfang Woche den Kauf von ACR Logistics (ehemals Hays Logistics) bekannt gegeben. Der Kaufpreis beträgt rund 440 Millionen Euro. Es handelt sich um die größte Akquisition in der Firmengeschichte. ACR Logistics mit 15.000 Mitarbeitern ist an 140 Standorten in elf Ländern vertreten.

  • Datum 22.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7Kxx
  • Datum 22.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7Kxx