1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Königliche Mietschulden

Prinzessin Michael von Kent und ihr Ehemann Michael
können in den kommenden sieben Jahren mietfrei im Kensington Palast wohnen. Die britische Königin Elizabeth II. ließ verkünden, dass sie die Miete übernimmt und aus ihrer eigenen Tasche bezahlt. Im ersten Jahr soll die Miete 60.000 Pfund und in den Folgejahren 120.000 Pfund (rund 190.000 Euro) betragen.

Mit dem Schritt will das Königshaus eine seit Monaten schwelende Debatte über zu niedrige Mieten für die Kents beenden. Bislang zahlte die Adlige mit deutschen, österreichischen und ungarischen Vorfahren lediglich
einen Wochenmiete von etwa 69 Pfund (109 Euro). Im Parlament hatten sich Abgeordnete über alle Parteigrenzen
hinweg über die "Spottmieten" für "Minor-Royals" ("zweitrangige Royals") in einem von Steuergeldern unterhaltenen Palast empört.

  • Datum 18.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/30bb
  • Datum 18.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/30bb