König Ludwig II.-Museum öffnet wieder | DW Reise | DW | 09.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

König Ludwig II.-Museum öffnet wieder

Das König Ludwig II.-Museum im Schloss Herrenchiemsee öffnet nach längeren Bauarbeiten Ende April wieder für Besucher. In einer Sonderausstellung gibt es noch nie gezeigte Entwürfe für Schloss Neuschwanstein zu sehen.

Das König Ludwig II.-Museum im Südflügel des Neuen Schlosses Herrenchiemsee, 1987 eröffnet, widmet sich den Lebensstationen des Monarchen (1845-1886) von der Geburt bis zum tragischen Tod im Starnberger See. Zu sehen sind Porträts, Büsten, historische Fotografien und originale Prunkgewänder. Als Mäzen des Komponisten Richard Wagner ging der König in die Musikgeschichte ein. Zu diesem Thema sind Porträts, schriftliche Dokumente sowie Theater- und Bühnenmodelle ausgestellt.

Deutschland Schloss Herrenchiemsee Paradeschlafzimmer (DW/C. Schmitt)

Paradeschlafzimmer des Märchenkönigs im Schhloss Herrenchiemsee

Unter dem Motto "Unbekanntes Neuschwanstein" werden in der Sonderausstellung vier Entwürfe zu Wandbildern des Sängersaals von Schloss Neuschwanstein präsentiert, die noch nie öffentlich zu sehen waren. Die Zeichnungen, darunter ein zwei mal zwei Meter großer maßstabsgetreuer Entwurf, entführen in die Welt mittelalterlicher Versepen. teilte die Bayerische Schlösserverwaltung in München mit. 

Neben Neuschwanstein sind ebenso die Königsschlösser Linderhof und Herrenchiemsee dokumentiert wie auch die anderen Bauprojekte Ludwig II. Dazu kommen originale Prunkmöbel aus dem zerstörten königlichen Appartement der Münchner Residenz oder aus dem ersten Schlafzimmer von Schloss Linderhof. 

is/ch (kna)
 

Die Redaktion empfiehlt