1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Kölner Haie stehen im DEL-Finale

Die Kölner Haie sind nahe dran an ihrer alten Klasse: Dank einer kämpferischen Leistung gegen Wolfsburg stehen die Haie im DEL-Finale und können auf den ersten Meistertitel seit 2002 hoffen.

Der Eishockey-Traditionsklub Kölner Haie steht zum zweiten Mal in Folge im Play-off-Finale der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Der Vizemeister gewann das fünfte Spiel, das den Haien allerdings einiges abverlangte. Erst in der zweiten Verlängerung siegten die Kölner knapp mit 2:1 (0:0, 1:0, 0:1, 0:0, 1:0) gegen die Grizzly Adams Wolfsburg. Damit entschieden die Rheinländer die "Best-of-seven"-Serie mit 4:1 für sich. Im vergangenen Jahr hatten die Domstädter das Finale gegen die Eisbären Berlin verloren. Den bisher letzten ihrer acht Meistertitel feierten die Haie 2002.

Vor 12.338 Zuschauern starteten die Gastgeber selbstbewusst und erarbeiteten sich erste Torchancen, brachten den Puck aber nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Im zweiten Drittel waren noch keine vier Minuten gespielt, da traf Philip Gogulla zur Führung (24.). Von da an spielte Köln frei auf, Wolfsburg stand hinten drin. Kurz vor dem Aus stehend, erhöhte Wolfsburg im letzten Drittel den Druck auf das gegnerische Tor. Mit Erfolg: Nach 52 Minuten erzielte Matthew Dzieduszycki den Ausgleich. Damit ging es in die Verlängerung, die nach den ersten 20 Minuten torlos endete. In der zweiten Verlängerung entschied Marcel Ohrmann in der 83. Spielminute die Partie.

Ingolstadt hat Matchball gegen Hamburg

Am Freitagabend empfangen die Hamburg Freezers den ERC Ingolstadt. Dem Vorrundenprimus aus der Hansestadt droht der vorzeitige Knock-out. Nach vier Spielen steht es 3:1 für Ingolstadt. Eine weitere Niederlage bedeutet das Aus für die Freezers.

jw/tk (mit sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt