1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Köln verliert auch in Mönchengladbach

Keine Besserung: Auch mit dem neuen Trainer Frank Schaefer schwächelt der 1. FC Köln und verliert das rheinische Derby bei Borussia Mönchengladbach deutlich mit 0:3 (0:1). Freiburg und Hoffenheim trennen sich torlos.

Harmlos, unstrukturiert und wenig einsatzfreudig – der 1. FC Köln trudelt weiter dem Abstieg entgegen. Daran konnte auch Interimscoach Frank Schaefer wenig ändern. Gegen Borussia Mönchengladbach lagen die Kölner schon früh zurück. Juan Arango erzielte mit einem sehenswerten Freistoß die Führung für die Gladbacher (19.). Auch in der Folge war die Borussia überlegen, konnte aber mehrere Tormöglichkeiten nicht nutzen. Dafür sorgte die Elf von Trainer Lucien Favre schon früh in der zweiten Hälfte für die Entscheidung: Tony Jantschke traf per Kopf zum 2:0 (53.). Marco Reus umdribbelte drei Kölner Abwehrspieler und schob den Ball souverän an Torhüter Michael Rensing vorbei zum 3:0-Endstand für die Mönchengladbacher (55.). Die Borussia ist damit wieder auf einen Punkt an den Drittplatzierten FC Schalke 04 herangerückt. Köln steht weiter mit 29 Punkten auf dem Relegationsrang 16.

Der Mönchengladbacher Juan Arango (vorne) jubelt mit Marco Reus (r), Mike Hanke (M) und Havard Nordtveit (l) über sein Tor zum 1:0. Foto: Roland Weihrauch dpa/lnw

Arango bejubelt seinen sechsten Saisontreffer

Im zweiten Sonntagsspiel lieferten sich der SC Freiburg und die TSG 1899 Hoffenheim ein munteres, wenn auch nicht hochklassiges Duell. Die Hausherren bestimmten die erste Hälfte, konnten aber keine zwingende Torchance herausspielen. Nach der Pause kamen die Hoffenheimer besser ins Spiel. Die größte Chance vergab allerdings Daniel Caligiuri für Freiburg, sein Schuss landete am Außenpfosten (73.). Durch das torlose Unentschieden verpassen es die Freiburger, sich aller Abstiegssorgen zu entledigen. Hoffenheim hat durch den Punktgewinn nur noch drei Zähler Rückstand auf einen Platz in der Europa-League-Qualifikation.

BVB gewinnt Revierderby auf Schalke

Schon eine Hand an der Meisterschale hat Borussia Dortmund. Drei Tage nach ihrem Erfolg gegen den FC Bayern München bezwang die Elf von Trainer Jürgen Klopp am Samstag (14.04.2012) auch den FC Schalke 04 in einem intensiven Revierderby mit 2:1 (1:1). Die zweitplatzierten Münchener kamen im Heimspiel gegen FSV Mainz 05 nicht über ein 0:0 hinaus. Der Hamburger SV hat sich im Abstiegskampf mit einem 1:0 (1:0)-Erfolg über Hannover 96 etwas Luft verschafft. Gleiches gelang dem FC Augsburg mit dem 2:1 (1:1) beim VfL Wolfsburg. Dem Tabellen-Siebzehnten Hertha BSC gelang ein Achtungserfolg beim 3:3 (0:1) in Leverkusen. Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern ist nach der 0:2 (0:1)-Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg so gut wie abgestiegen. Bereits am Freitag (13.04.2012) hat der VfB Stuttgart seine Ambitionen auf die Teilnahme an der Europa-League eindrucksvoll untermauert. Die Schwaben gewannen mit 4:1 (2:1) gegen Werder Bremen.

WWW-Links