1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Köln mit Nullnummer in Cottbus

Keine Treffer im Rennen um Platz drei zwischen Cottbus und Köln, Befreiungsschlag für 1860 München in Duisburg und nur ein Remis für Tabellenführer Braunschweig: Aber die 2. Liga hat noch mehr zu bieten.

Der Kölner Daniel Royer (l.) setzt sich gegen den Cottbuser Nicolas Farina durch (Foto: Bernd Settnik dpa)

Der Kölner Daniel Royer (l.) setzt sich gegen den Cottbuser Nicolas Farina durch

Energie Cottbus und Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln haben durch ein torloses Unentschieden im Verfolgerduell der 2. Fußball-Bundesliga weiteren Boden auf Relegationsrang drei eingebüßt. Im "Stadion der Freundschaft" konnte sich keine der Mannschaften einen entscheidenden Vorteil erkämpfen. Mit 31 Punkten rückte Cottbus auf Platz vier vor, allerdings beträgt der Rückstand auf den 1. FC Kaiserslautern auf Position drei bereits sieben Zähler. Die Geißböcke sind mit 30 Punkten Tabellen-Neunter.

Unterdessen konnte 1860 München seine Talfahrt stoppen und nach fünf Spielen ohne Sieg wieder einen Dreier einfahren. Die Löwen gewannen beim MSV Duisburg mit 3:1 (2:1). Damit fand die Erfolgsserie der "Zebras" nach zuletzt zehn Punkten aus vier Spielen ein Ende.

Braunschweig am Rande einer Niederlage

Der Braunschweiger Torwart Daniel Davari kann den Elfmeter von Aalens Enrico Valentini (l.) nicht halten (Foto: Peter Steffen/dpa)

Braunschweigs Keeper Daniel Davari kann den Elfmeter von Enrico Valentini (l.) nicht halten - Aalen führt 1:0

Eintracht Braunschweig schrammte mit viel Glück an der ersten Niederlage des neuen Jahres und der zweiten der Saison vorbei. Zum Auftakt des 21. Spieltages kam der Spitzenreiter daheim gegen den Aufsteiger VfR Aalen nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Hertha BSC hat bei nunmehr drei Punkten Rückstand am Montag (11.02.2013) die Chance, mit einem Sieg im Stadtderby gegen Union Berlin die Braunschweiger von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Der 1. FC Kaiserslautern festigte mit dem zweiten Zu-Null-Sieg nach der Winterpause Relegationsplatz drei. Die Pfälzer besiegten den Tabellen-16. Dynamo Dresden ohne Mühe mit 3:0 (2:0). Dagegen warten die Dresdener seit nunmehr sieben Begegnungen auf den vierten Saisonsieg und drohen in die Abstiegsränge abzurutschen.

Der FC Erzgebirge Aue blieb im Kampf um den Klassenerhalt ohne Punktgewinn. Die Sachsen verloren gegen den FSV Frankfurt mit 0:2 (0:0) und müssen sich nach der dritten Niederlage im heimischen Stadion wieder verstärkt an den unteren Tabellenrängen orientieren. Die Frankfurter belegen mit 30 Punkten nach dem vierten Auswärtssieg weiterhin einen Platz im gesicherten Mittelfeld.