1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Köln entlässt Solbakken

Der desolate Auftritt in Mainz hat das Fass zum überlaufen gebracht. Der 1. FC Köln trennt sich von Trainer Stale Solbakken. Mit Interimscoach Frank Schaefer will der Club im Saisonendspurt den Klassenerhalt schaffen.

Kölner Spieler verlassen nach dem 0:4 in Mainz enttäuscht das Spielfeld REUTERS/Kai Pfaffenbach

Kölns Chaostruppe nach der klaren 0:4-Pleite in Mainz

Nun also doch: Stale Solbakken ist nicht mehr Trainer des 1. FC Köln. Der Norweger wurde am Donnerstagnachmittag (12.04.2012) von seinen Aufgaben beim Fußball-Bundesligisten entbunden. Grund für die Trennung ist die andauernde sportliche Talfahrt. Zwei Tage zuvor hatten die Kölner mit 0:4 beim FSV Mainz 05 verloren und befinden sich als Tabellen-16. vier Spieltage vor Saisonende in akuter Abstiegsgefahr. In den vier Spielen bis Saisonende wird Frank Schaefer das Team um Nationalspieler Lukas Podolski betreuen. Schaefer war schon in der Saison 2010/2011 Cheftrainer bei den Geißböcken, hatte den Posten aber vor rund einem Jahr aus persönlichen Gründen zur Verfügung gestellt - er betonte der sportliche und mediale Druck in der höchsten deutschen Spielklasse habe ihn viel Kraft gekostet.

Schäfer genießt das Vertrauen der Clubführung

Trainer Frank Schaefer vom 1. FC Köln, aufgenommen am 24.04.2011 in Wolfsburg. Schaefer übernimmt bei Köln bis zum Saisonende wieder den Trainerposten. Foto: Peter Steffen dpa/lnw (zu dpa 1428 vom 12.04.2012)

Kölns Talent-Koordinator Schaefer kehrt als Cheftrainer zurück

"Frank Schaefer hat bereits in der letzten Saison gezeigt, dass er die Mannschaft zu Hochleistung motivieren kann. Er kennt die Spieler und kann morgen beginnen. Frank Schaefer hat jetzt den Auftrag, alle Reserven zu mobilisieren, um mit der Mannschaft die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen", sagte Kölns Geschäftsführer Claus Horstmann. Gleich zum Auftakt wartet eine schwierige Aufgabe auf Interimstrainer Schaefer. Am kommenden Samstag müssen die Kölner zum Derby beim rheinischen Rivalen Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr) antreten.