1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Jurymitglieder aus 70 Jahren Cannes

Tag und Nacht hochklassige Filme gucken, diese diskutieren - und am Ende entscheiden: Wer soll die Goldene Palme bekommen? In 70 Jahren Festivalgeschichte wurde diese Ehre schon mehreren hundert Stars zuteil.

Höhepunkt des seit 1946 jährlich stattfindenden Filmfestivals an der Côte d'Azur ist sicherlich die Bekanntgabe des Films, der die "Palme d'Or", die Goldene Palme, bekommen soll. In diesem Jahr wird es am 28. Mai soweit sein. Bis dahin wird die Jury, der in diesem Jahr der spanische Regisseur Pedro Almodóvar vorsitzt, alle 19 Beiträge gesehen und diskutiert haben. Neben der Deutschen Maren Ade werden auch Jessica Chastain, Fan Bingbing, Agnès Jaoui, Park Chan-wook, Will Smith, Paolo Sorrentino und Gabriel Yared an dieser Diskussion beteiligt sein. 

Im Wettbewerb konkurrieren 2017 auch deutschsprachige Werke: Fatih Akin ist mit seinem Thriller "Aus dem Nichts" vertreten, der Österreicher Michael Haneke mit dem Drama "Happy End". Während letzterer bereits zwei Mal die Goldene Palme gewann ("Liebe", "Das weiße Band"), wäre es für Akin eine Premiere und sein bisher größter Erfolg. 

Daneben laufen im Wettbewerb Filme von Todd Haynes, François Ozon, Giorgos Lanthimos, Michel Hazanavicius und Hong Sang Soo. Mit Sofia Coppola, Naomi Kawase und Lynne Ramsay sind auch immerhin drei Filmemacherinnen vertreten. Um die Wartezeit bis zur Bekanntgabe der Goldenen Palme 2017 etwas zu verkürzen, zeigen wir, welche Stars in der Vergangenheit bei dieser Entscheidung mitgeredet haben.

Die Redaktion empfiehlt

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.