1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Junk Food ist gut für das Bärenwachstum

Schwarzbären in Kalifornien, die menschliche Nahrungsmittel als Futterquelle nutzen, sind nach Angaben von Naturbehörden an Zahl und Umfang gewachsen. "Bärenweibchen mit Zugang zu Junk Food sind früher geschlechtsreif und haben mehr Nachwuchs", sagte David Graber von National Park Service in Kalifornien der Nachrichtenagentur dpa. Die Tiere würden zudem mehr Gewicht ansetzen.

Nach Schätzungen der Behörde für Fisch und Wild ist die Zahl der Schwarzbären in dem Westküstenstaat seit Mitte der 1980er Jahre von rund 4000 auf heute über 33.200 Tiere angewachsen. Graber zufolge haben sich in den vergangenen Jahren mehr Bären in den küstennahen Wäldern zwischen San Francisco und San Diego niedergelassen, dem früheren Revier der inzwischen aus Kalifornien verdrängten Grizzly-Bären.

  • Datum 02.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/83mO
  • Datum 02.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/83mO