1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Julien Gracq ist tot

Julien Gracq, einer der bedeutendsten französischen Schriftsteller der Gegenwart, ist tot. Er starb am Samstag in Alter von 97 Jahren im Krankenhaus von Angers, das ihn Anfang der Woche nach einem Schwächeanfall aufgenommen hatte. Präsident Nicolas Sarkozy würdigte Gracq am Sonntag als visionären Autor, der "fern der Moden und mondänen Kreise ein originelles Gedankengut und ein mächtiges Werk geschaffen" habe.

Gracqes bekanntestes Werk ist der Roman "Das Ufer der Syrten" (1951) über die Lethargie einer erschöpften Zivilisation. Gracq ist bekannt für einzigartige Metaphern, eine scharfe Sprache und die dichte Atmosphäre seiner Werke.

Auch die deutsche Literatur hatte Einfluss auf sein Werk, neben der Romantik auch Franz Kafka und insbesondere Ernst Jüngers Roman "Auf den Marmorklippen".