1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Julia aus Russland

Julia schätzt Berlin und die Currywurst einer bestimmten Bude, die Märchenstadt Bamberg, Gedichte von Rainer Maria Rilke und die Bildhaftigkeit der deutschen Sprache. Was aber ist für sie typisch deutsch?

Audio anhören 02:55

Julia aus Russland

Name: Julia

Land: Russland

Geburtsjahr: 1976

Beruf: Deutschlehrerin

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Ihre Bildhaftigkeit und die Struktur.

Ich unterrichte Deutsch, weil …
ich bei der Persönlichkeitsentwicklung meiner Schülerinnen und Schülern mithelfen kann.

Das ist typisch deutsch für mich:
Da gibt es nichts Besonderes, was ich nennen möchte. Ich habe gelernt, nicht zu typisieren und zu verallgemeinern.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Berlin und Umgebung – und die Märchenstadt Bamberg.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Currywurst an einer bestimmten Wurstbude am Berliner Kurfürstendamm.

Mein deutsches Lieblingswort:
Es gibt so viele, dass die Zeilen nicht reichen würden. Immer, wenn ich ein schönes Wort höre, wird es zu meinem Lieblingswort.

Mein deutsches Lieblingsbuch:
Ich nehme manchmal gern einen Gedichtband von Rainer Maria Rilke in die Hand.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
„Lea, nein danke!“ aus dem Hueber-Verlag oder „Sofie macht Geschichten“ von Peter Härtling.

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Die Artikel – weil sich das Wortgeschlecht im Deutschen und im Russischen oft unterscheidet.

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrerin:
Dass ich 2011 einen Regionalwettbewerb als „Lehrerin des Jahres“ gewonnen habe.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads