1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Jugendfreunde über Melania Trump: „Eine First Lady wie Jackie Kennedy“

„Melania wäre eine sehr gute First Lady“, sagten Weggefährten über Donald Trumps Frau im DW-Magazin „Euromaxx“. Das 45-jährige Model wäre die erste US-Präsidentengattin nach fast 200 Jahren, die in Europa geboren wurde.

Fotograf Stane Jerko entdeckte Melania Trump, geborene Knauss, im Alter von 17 Jahren in Slowenien. Schon die ersten Fotos der Studentin seien so gut gewesen, dass an einer Modelkarriere kein Zweifel bestand, so Jerko. „Als First Lady würde sie zu einer Mode-Ikone wie Jackie Kennedy oder Michelle Obama“, sagte Jerko.

Fotograf: „Melania wäre wie Jackie Kennedy Onassis oder Michelle Obama“

Auch der ehemalige slowenische Abgeordnete Igor Omerza, Co-Autor der nicht autorisierten Biografie „Melania Trump – The Inside Story“ zeigte sich überzeugt, dass die gebürtige Slowenin der Rolle einer Präsidentengattin gewachsen wäre. „Sie ist es gewohnt, in der Öffentlichkeit zu stehen“, sagte Omerza der DW. „Sie sieht gut aus, kleidet sich elegant und ist natürlich.“ Bei seiner Buchrecherche fand Omerza heraus, dass Melanias Vater Viktor Knauss Mitglied der Kommunistischen Partei war. Das Wahlkampfteam um Donald Trump leugnete dies.

Miss Slowenien 2006: „Melania wäre eine der besten First Ladies“

Die ehemalige „Miss Slowenien“ Natasha Pinoza traf Melania und Donald Trump anlässlich der „Miss Universe“-Wahlen 2006 in Los Angeles. Die beiden Frauen hätten sich auf Slowenisch unterhalten und später noch einmal wiedergetroffen, so Pinoza. Sie sei sich sicher, Melania Trump „würde nicht nur eine gute, sondern eine der besten First Ladies abgeben. Sie ist ruhig, geduldig und trägt ihr Herz nicht auf der Zunge.“

Bürgermeister: „Melania ist ein Vorbild für junge Mädchen“

Der Bürgermeister von Sevnica, Srecko Ocvirk, sagte über die Aufmerksamkeit für seinen Ort: „Wir liegen etwas abseits der Hauptverkehrsadern, jetzt kommen mehr Leute. Melania ist ein Vorbild für junge Mädchen. Sie zeigt ihnen, wie weit man es bringen kann.“

Die ehemaligen Weggefährten bedauerten, dass ihre bekannte Landsmännin ihrem Heimatland seit 2002 keinen Besuch mehr abgestattet habe. Für den Ort Sevnica sei sie dennoch ein Glücksfall, sagten alle.

Melania Knauss brach Ende der 1980er Jahre ihr Architekturstudium in Slowenien ab, um eine internationale Modelkarriere zu starten. 2005 heiratete sie den US-Unternehmer Donald Trump, 2006 wurde der gemeinsame Sohn geboren.

Zuletzt wurde 1825 mit der Britin Louisa C. Johnson, Ehefrau des Präsidenten John Quincy Adams, eine Europäerin First Lady der Vereinigten Staaten.

Die Redaktion empfiehlt