1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Veranstaltungen

Jugend diskutiert über Jugend

Am Dienstag, 22. April, präsentierte DW-TV im Historischen Hörsaal des Robert-Koch-Forums die Reihe "Generation Europa".

default

"Für junge Menschen bedeutet die Erweiterung vor allem mehr Freiheit", so Jan Sechter


Berlin - Am Dienstag, 22. April, präsentierte DW-TV im Historischen Hörsaal des Robert-Koch-Forums die Reihe "Generation Europa". In einem kurzen Beitrag wurde der Programmschwerpunkt bei DW-TV vorgestellt. Hochkarätig war die anschließende Podiumsdiskussion besetzt: die Politiker und Politikerinnen Maria Wetterstrand aus Schweden, Sven Mikser aus Estland, Carlos Rodrigues aus Portugal, die Unternehmerin Karoline Beck aus Deutschland und der stellvertretende Botschafter Jan Sechter aus der Tschechischen Republik. Katrin Prüfig, DW-TV, führte die spannende Diskussion bei der es um Fragen ging wie: Gefährdet die EU-Osterweiterung die Arbeitsplätze in den alten Mitgliedsstaaten? Wie begeistert man die junge Generation für eine größere EU? Kommen die neuen Mitglieder mit den vielen Regularien zurecht?



Obwohl die Meinungen der Podiumsteilnehmer in einigen Punkten klar auseinander gingen, war dennoch Optimismus und Vorfreude auf eine größere Union zu spüren. "Es geht nicht nur um Geld oder darum, arme Länder finanziell auszuhalten. Vielmehr müssen wir diesen Ländern helfen, sich zu entwickeln", kommentierte Maria Wetterstrand. Jan Sechter fügte hinzu: "Für junge Menschen bedeutet die Erweiterung vor allem mehr Freiheit. Sie können hoffentlich bald überall studieren und arbeiten, wo sie möchten." Das Resümee von Karoline Beck am Ende der Diskussion spiegelte die Vorstellungen vieler wieder: "Zur Freiheit gibt es keine Alternative."

  • Datum 28.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4y4I
  • Datum 28.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4y4I
default

Martina Bertram

T +49.228.429-2055 martina.bertram@dw.com