1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Interview

Journal Interview mit Tom Koenigs, ehemaliger UN-Sondergesandter für Afghanistan

Zwischen Krieg und Frieden: Wo steht Afghanistan? Darüber spricht der ehemalige UN-Sondergesandter für Afghanistan Tom Koenigs im Interview mit der Deutschen Welle.

Tom Koenigs ist Bundestagsabgeordneter der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Er ist Vorsitzender des Ausschusses für Menschenrechte des Bundestages. 2006-2007 war er UN-Sondergesandter für Afghanistan.

Die Lage in Afghanistan ist besorgniserregend. Immer wieder gibt es Anschläge, zuletzt selbst im Innenministerium, einen der am besten geschützten Orte Afghanistans. Koenigs glaubt, man hätte früher auf eine massive Polizeiausbildung setzen sollen, denn die Zukunft von Afghanistan liegt in den Händen der Afghanen. Man solle die Demokraten unterstützen, aber man könne die Auseinandersetzung gegen die Taliban nicht für die Afghanen führen, meint Koenigs.

"Hätte man von vorn herein gesagt, wir bleiben 10 Jahre und nicht länger, und bis dahin muss die Aufgabe geschafft sein und auch die Afghanen müssen wissen, dann gehen wir, wären wir wahrscheinlich weiter gekommen."

sagt Tom Koenigs im Interview mit der Deutschen Welle.

Audio und Video zum Thema