1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Jiazhou-Rippchen

Köstliches aus der Szechuan-Küche im Herzen Chinas.

default

Zutaten:

1000 g Schweinerippchen; 200 g Kartoffeln; 1000 g Speiseöl; 75 g Ketchup; 75 g Zucker; 1 Ei; 5 g Sojabohnenmehl; 4 g rotes Paprikaöl; 8 g Salz; 3 g Glutamat; 3 g Pfeffer; 5 g Reiswein; 5 g Knoblauch; 10 g Porree; 7 g Ingwer

Zubereitung:

Schweinerippchen in acht etwa zwölf cm lange Stücke schneiden.
Diese Stücke zusammen mit dem Salz, dem Reiswein, dem Ingwer, den Porreestücken, dem Pfeffer und dem Glutamat auf einen Teller geben.
Diesen dann in einem Topf mit reichlich Wasser etwa 30 Minuten dämpfen.
Kartoffeln in Stücke schneiden.
Ei und Sojabohnenmehl gut verrühren und über die gedämpften Rippchen gießen.
Speiseöl in Pfanne erhitzen, Rippchenstücke reingeben und goldfarben braten.
Inzwischen Alufolie in acht kleine Stücke schneiden.
Rippchen aus der Pfanne nehmen und jeweils an einem Ende etwa drei cm des Knochens freilegen und mit einem Stück Alufolie umwickeln.
Kartoffelstücke leicht anbraten und in die Mitte des Tellers legen. Mit etwas Salz bestreuen.
Für die Sauce werden das Knoblauch, der Ketchup und der Zucker in etwa 20 g Speiseöl erhitzt; am Ende auch das Paprikaöl zufügen.
Die Rippchen werden in die Sauce eingetunkt und dekorativ über den Teller verteilt (siehe Bild).

Die Redaktion empfiehlt