1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

Jerusalem: Stadt der Weltreligionen

DW-TV Reporterin Tania Krämer und das Miteinander der Weltreligionen in Jerusalem

default

Die Stadt liegt an keiner Handelsstraße, hat keinen Hafen, keine Reichtümer. Jerusalem gilt als DIE Stadt der Weltreligionen. Wer sich durch die Gassen der Altstadt bewegt, wechselt unweigerlich zwischen den Epochen und Kulturen hin und her. Tania Krämer stellt in ihrer Reportage verschiedene Einwohnern Jerusalems vor und zeigt, wie das Zusammenleben von Muslimen, Christen und Juden funktioniert.

Ein Tag in der Jerusalemer Altstadt. Frühmorgens um 5 macht der arabisch Bäcker Abu Sneineh seinen Familienbetrieb auf. Eine alteingesessene palästinensische Familie, die mitten im jüdischen Viertel ihre Fladenbrote backt. Das besondere: Sie besitzen ein "Kosher-Zertifikat", um auch jüdische Bewohner mit ihrem Brot zu beliefern. Dabei geht es auch in die anderen Stadtviertel: ins muslimische Viertel und zu christlichen Familien an der Via Dolorosa entlang.

Audio und Video zum Thema