1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Jenny Holzer will Kunst aufs Weiße Haus projizieren

Die amerikanische Künstlerin Jenny Holzer möchte eine ihrer berühmten Schrift-Installationen auf den Amtssitz des US-Präsidenten in Washington projizieren. Ihre Vision sei, Gedanken über Freiheit, Gerechtigkeit und Informationspolitik an die Fassade des Weißen Hauses zu lasern, sagt die 54-Jährige der Zeitschrift "Brigitte". Denkbar seien etwa folgende Verse des amerikanischen Dichters Henri Cole: "Können einige wenige wie Sie uns alle führen? Wenn Sie aus Ihrem dröhnend schwarzen Helikopter den jubelnden Horden zuwinken, starr den Blick auf eine mythische Vergangenheit
geheftet, sehen Sie dann, wie die Zeit auf die Erdoberfläche
einschlägt?"

Skeptikern, die eine Erlaubnis für ausgeschlossen halten, entgegnet Jenny Holzer: "Man sollte sich nicht täuschen. Ich kann verflucht zäh sein."

  • Datum 12.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6V9G
  • Datum 12.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6V9G